Chemie by Ulrich Müller Charles E. Mortimer

By Ulrich Müller Charles E. Mortimer

Show description

Read Online or Download Chemie PDF

Similar chemistry books

Radioactivity in the Environment: Physicochemical aspects and applications

Various assets of ionizing radiation may end up in human publicity: ordinary resources, nuclear explosions, nuclear energy new release, use of radiation in scientific, business and study reasons, and radiation emitting patron items. sooner than assessing the radiation dose to a inhabitants one calls for an actual wisdom of the job of a few radionuclides.

The Chemistry of Metal Enolates (Chemistry of Functional Groups)

Steel Enolates shape a category of compounds that experience lately got a lot learn as a result of their half within the very important C-C-bond forming aldol response. targeting this crucial classification of compounds in natural synthesis, The Chemistry of steel Enolates beneficial properties contributions on all facets of steel Enolate chemistry from the area?

Colloid and interface chemistry for water quality control

Colloid and Interface Chemistry for Water qc offers easy yet crucial wisdom of colloid and interface technology for water and wastewater therapy. Divided into sections, chapters 1 to 8 presents colloid chemistry together with basic background and easy options, diffusion and Brown movement, sedimentation, osmotic strain, optical houses, rheology homes, electrical houses, emulsion, foam and gel, etc; chapters nine to offers interface chemistry theories together with the outside of liquid, the outside of answer, and the skin of strong.

Extra resources for Chemie

Sample text

1 Welche der nachfolgend genannten Gemische sind Gemenge, Suspensionen, Emulsionen, Aerosole oder Lösungen? Welche davon sind homogen? 3 Auf wie viele signifikante Stellen sind die folgenden Werte angegeben? 2 Nennen Sie geeignete Verfahren zur Abtrennung der nachfolgend genannten Stoffe. a) Natriumhydroxid (fest) aus Natronlauge (Lösung in Wasser) b) Grobe und feine Schwebeteilchen aus Rauch c) Festes Silberchlorid nach Ausfällung aus einer Lösung d) Ein in Wasser gelöster Farbstoff, der in Benzin besser löslich ist e) Verschiedene in Aceton lösliche Farbstoffe aus einer zermahlenen Blüte f) Festes Eisenhydroxid aus einer Suspension.

Die Protonen und Neutronen befinden sich im Atomkern, der sich im Mittelpunkt des Atoms befindet. Der Kern ist klein im Vergleich zum Gesamtatom, in ihm ist fast die ganze Masse des Atoms vereint, und er ist positiv geladen. Die Elektronen umgeben den Kern und machen das Volumen des Atoms aus. Ein Atom hat gleich viele Protonen wie Elektronen. Durch Wegnahme von Elektronen entstehen positiv geladene Ionen, durch Zufügung von Elektronen entstehen negativ geladene Ionen. Die Ordnungszahl eines Elements entspricht der Zahl der Protonen in seinen Atomen, die Massenzahl entspricht der Zahl von Protonen und Neutronen zusammengenommen.

Welche ist die Molekularformel? Durch Addition der Molmassen von P und O entsprechend der empirischen Formel P2O5 erhält man M (P2O5) = 142 g/mol. Da die tatsächliche Molmasse doppelt so groß ist, müssen alle Atomzahlen verdoppelt werden. Die Molekularformel ist P4O10. Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form an Dritte weitergegeben werden! Aus Charles E. Mortimer, Ulrich Müller: Chemie (ISBN 978-3-13-484309-5) © 2007, Georg Thieme Verlag KG Übungsaufgaben 33 Übungsaufgaben (Lösungen s.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 35 votes